bioraum - natürlich schön wohnen : Fussboden von Rappgo. Schwedisch. Praktisch.

Fussboden von Rappgo. Schwedisch. Praktisch.

Informationen zum schwedischen Fertigparkett-Hersteller.

Sie sind hier: home Informationen zu Rappgo, Holzboden, Fussboden,Fertigparkett,massiv Infothek Rappgo, Holzboden, Fussboden,Fertigparkett,massiv Rappgo

Informationen zum schwedischen Fertigparkett-Hersteller.

Rappgo

Die Rappgo AB aus dem schwedischen Bråas ist ein echtes Familienunternehmen. Firmengründer und Familienoberhaupt Adolf-Fredrik Rappe tritt inzwischen als klassischer Seniorchef auf. Sein Sohn Gustaf hat das Unternehmen von der Pike auf kennengelernt und kümmert sich inzwischen als Geschäftsführer um die operative Leitung. Und auch für den Einkauf zeichnet ein Mitglied der Familie Rappe verantwortlich.

Fussboden aus der Heimat von Astrid Lindgren

schwedische Landhausdielen von RappgoSeit über 300 Jahren ist die Familie Rappe in der südschwedischen Provinz Småland ansässig. Dichter Wald, in dem statt Lichtungen ruhige Seen auftauchen, prägt die Landschaft dieser Gegend. Die Forstwirtschaft ist daher ein wichtiger Wirtschaftszweig und Arbeitgeber in der Region. Seit 1967 gehört auch die Firma Rappgo dazu. Denn seit ihrer Gründung konzentriert sie sich auf die Herstellung eines Produktes: Mehrschichtparkett von bester Qualität.

Der Gründer des Unternehmens Adolf-Fredrik Rappe hatte damals eine grundlegende Idee: Er wollte das gute Aussehen von breiten Massivholzdielen behalten und gleichzeitig ihre technischen Nachteile verringern. Mit dieser Geschäftsidee ausgestattet machte er sich an den Aufbau seiner Firma. Erstklassige Mitarbeiter zu finden fiel ihm nicht schwer. In Småland sind berufliches Können und Know-How in Bezug auf die Holzverarbeitung eine Selbstverständlichkeit.

Die grundlegende Konstruktion von Rappgo-Fußböden hat sich in den vergangenen 40 Jahren nicht geändert. Ihre wichtigste Eigenschaft ist der mehrschichtige Aufbau. Die oberste Schicht aus edlem Naturholz verleiht ihnen die klassische Optik und Haptik einer Massivholzdiele. Darunter folgt eine breitere Schicht aus Fichtensperrholz. Durch die Verwendung dieses Materials wird der Boden kostengünstiger. Ein 4mm starker Gegenzug aus Nadelholzfurnier sorgt für mehr Stabilität und verhindert vor allem das allzu starke Arbeiten des Holzes.

Die Vorteile eines mehrschichtigen Bodens

Denn dieses „Arbeiten“ ist der große Nachteil eines Bodens aus Massivholz. Holz ist ein lebendiges Material. In technischer Hinsicht ist es hygroskopisch. Das bedeutet, dass es bestrebt ist, denselben relativen Feuchtigkeitsgehalt zu wahren wie die Umgebungsluft. Bei hoher Luftfeuchtigkeit quillt das Holz an und bei niedriger schwindet es. Diese für das Holz ganz natürliche Bewegung führt allerdings im Winter bei einer Massivholzdiele meist zu Fugenbildung und kann im Extremfall zu einer Rissbildung des Holzes führen.

Der mehrschichtige Aufbau eines Rappgo-Elementes begrenzt diesen Vorgang. Durch das Verleimen dreier verschiedener Holzschichten, erhält man eine stabile Konstruktion, bei der die natürlichen Bewegungen den einzelnen Schichten minimiert werden. Dies liegt vor allem daran, dass die einzelnen Schichten im 90° Grad-Winkel zueinander gelegt und anschließend fest verklebt werden. Im Ergebnis erhält der Kunde eine formstabile Diele mit minimiertem Quell- und Schwindverhalten.

Einfach zu verlegen - dank RappLoc

Rappgo Dielen aus SchwedenRappgo-Fußboden ist in verschiedenen Holzarten von Ahorn bis Merbau erhältlich. Als Oberflächenbehandlung bietet Rappgo wahlweise die Ölbehandlung oder die Versiegelung mit umweltfreundlichem UV-gehärtetem Lack an. Soll der Fußboden bauseitig behandelt werden, ist auch die Lieferung unbehandelter Elemente kein Problem.

Seit 2002 bietet Rappgo seine Böden mit einer hauseigenen Klickfuge an. Dieses System nennt sich RappLoc und ermöglicht eine leimfreie, schwimmende Verlegung. Diese System erleichtert und beschleunigt nicht nur die Neuverlegung ungemein, kommt es zu Schäden im Boden und der Austausch einer oder mehrere Dielen wird erforderlich, kann dies unkompliziert erfolgen. Dazu werden die Dielen geteilt, das defekte Brett ausgetauscht und anschließend die herausgenommenen Dielen wieder neu verlegt.

Sind Massivholzböden wirklich besser zu renovieren ?

Seit wann gibt es Mehrschicht-Parkett?

Mehrschicht-Parkett ist eine Erfindung des schwedischen Tüftlers Johann Kähr. 1941 brachte seine Firma das weltweit erste Parkett mit dreischichtigem Aufbau auf den Markt. Diese Entwicklung verbesserte das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Parkettbodens enorm. Heute ist Mehrschicht-Parkett der meistverlegte Holzboden.

Ebenso stabil wie seine Erfindung erwies sich auch Kährs Unternehmen. Gegründet 1857 ist es bis heute am Markt tätig.

Angebot anfordern

Gerne erstellen wir
Ihnen zeitnah ein
individuelles Angebot.

Unverbindliche Anfrage.


Bioraum GmbH
Rimsinger Weg 3
79111 Freiburg

Telefon 0761/ 896422-0
Telefax 0761/ 896422-11

info@bioraum.de

 

Öffnungszeiten

 

Montag bis Donnerstag
08:00-12:30 & 13:30-17:00

Freitag
08:00-12:30 & 13:30-16:00

Parkettstudio Freiburg

Ausstellung Freiburg

 

Lägler Service Stützpunkt

Ersatzteile, Maschinenberatung und fachmännische Reparatur-und Servicearbeiten. Mehr Info


Anfahrt

 

Eine detailierte Anfahrtsbeschreibung haben wir Ihnen in unserem Impressum bereitgestellt.

Zur Anfahrtsbeschreibung

 

interessante Produkte

Anleitung und Hinweise zur Pflege von Parkett

Holz färben

Holz im Innenbereich farbig gestalten

hier bestellen

Anleitung und Hinweise zur Pflege von Parkett

Lino Klick

Klick Linoleum, wohngesund und einfach verlegt.

Lino Fertigboden

Swep Mop zur Pflege von Parkett

Swep Mop / Twistmop

Der Mop für Parkett von Vileda Professional

hier bestellen

Swep Mop zur Pflege von Parkett

Holzbodenseife

WoCa Bodenseife für die Pflege von geöltem Holz

hier bestellen

WOCA Holzbodenseife grau

Floorboy XL 300

Poliermaschine für Pflege und Reinigung

hier mehr Infos

Holzarten

Wir führen Parkett und Dielen in einer Vielzahl unterschiedlicher Holzarten. Ob hell oder dunkel, rustikal oder harmonisch, weich oder hart - nachfolgend informieren wir Sie über die wichtigsten Eigenschaften von unterschiedlichen Hölzern.

Warum Holz so wertvoll ist

Eiche

Buche

Ahorn

Lärche

Kiefer

Robinie

Walnuss

Fichte

Birne

Kirsche

Esche

Birke


Glossar: WOCA

 

wichtige Parkett-Seiten : Anfrage Assistent | Parkett ölen | Anleitung Parkett schleifen | Trip Trap wird WoCa | WoCa Holzpflege Sortiment

Archiv: | Archiv Übersicht | WOCA Holzbodenseife | Faxe Holzpflege | BIOFA Naturfarben | Linoleum floatline Lino(-Klick) | Sonstiges

CSS konform Valider HTML 1.0 Code PHP basiert MySQL Datenbanken APACHE Webserver Webdesign und Betrieb by info-artTrustami Vertrauenssiegel

Webtipps: Holzpflege Shop | Fertigparkett | Trip Trap Denmark | FAXE Holzpflege | Gartenmöbel Informationen |

Webpartner: | Online Evaluation | Psychologie online | Schulevaluation | Parkettrenovierungen | AGLAIA Farben

Öffnungszeiten:
Mo-Do
8:00-12:30 & 13:30-17:00
Fr
8:00-12:30 & 13:30-16:00
Sa
Nach vereinbarung

Bildnachweise: soweit nicht anders angegeben, befinden sich die Urheberrechte am verwendeten Bildmaterial im Besitz der der info-art agentur für kommunikation. Auf dieser Seite wurden ausserdem Bilder mit freundlicher Genehmigung der Rappgo AB verwendet. © by info-art agentur für kommunikation