FAXE

Faxe Holzpflege – An der Nordküste der größten dänischen Insel Seeland liegt die kleine Stadt Hornbaek. Die Küstenlinie wird hier von langen, sacht abfallenden Sandstränden dominiert. Seine Nähe zu Kopenhagen macht den ehemaligen Fischerort heute zu einem beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel für gestresste Großstädter.

1926 ließ sich der junge Maler Karl Faxe mit seiner Frau Olga in Hornbaek nieder. Vermutlich fiel diese Entscheidung nicht ganz zufällig. Denn die Stadt und ihre Umgebung hatten bereits in den Jahrzehnten zuvor aufstrebende Kunstmaler angezogen. So hatte beispielsweise P.S. Krøyer einige Jahre in Hornbaek gelebt und gearbeitet. Später wurde er einer der bekanntesten Köpfe der impressionistischen „Skagen-Maler“.Ein inspirierender Ort also für einen jungen Maler wie Faxe. Von Beginn an gliederte sich seine Tätigkeit in zwei Bereiche. Einerseits betrieb er eine Malerwerkstätte, andererseits nutzte er seine freie Zeit um seinen künstlerischen Ambitionen nachzugehen.

Beste Wirkung durch traditionelles Know-How

Holz natürlich schützenVielleicht war Karl Faxe ein begabter Maler. Auf jeden Fall war er ein noch besserer Handwerker. Denn es sind die Innovationen auf diesem Gebiet, die den Namen „Faxe“ bis heute weiterleben lassen: Als Markenname für besonders hochwertige Holzpflegeprodukte.

In der Malerwerkstatt brachten Faxe und seine Lehrlinge viele traditionelle Techniken des Handwerks zur Anwendung. Zu ihrer besonderen Spezialität entwickelte sich besonders die Holzbehandlung mit natürlichen Pflegemitteln, vor allem mit Laugen, Ölen und Seifen.

An diesen Grundpfeilern der Holzpflege hat sich bis heute nicht viel geändert. Aber schon Karl Faxe begann damit, diese Produkte weiterzuentwickeln und immer besser aufeinander abzustimmen. So wurde der Grundstein für ein umfangreiches Sortiment an Holzpflegeprodukten gelegt. Dieses Sortiment wird heute weltweit vertrieben. Der Hauptsitz der Firma Faxe befindet sich aber immer noch in Hornbaek. Und der Name ihres Gründers ist auf jedem ihrer Produkte zu finden.

Heute besteht das Faxe-Sortiment aus fünf übergeordneten Produktgruppen. Laugen für die Vorbehandlung von unbehandeltem Massivholz. Verschiedenen Ölen für die Grundbehandlung. Seifen und Reinigern für die Reinigung und Pflege von Holzfußböden. Außerdem bietet Faxe eine Palette von verschiedenen Produkten für die Holzbehandlung im Wohnbereich und im Außenbereich.

Ein optimal abgestimmtes Sortiment

Faxe: dänische HolzpflegeDiese Produktpalette ermöglicht es beispielsweise zwei traditionelle Behandlungen von unbehandeltem, unversiegeltem Holz durchzuführen. Die „Seifenbehandlung“ (Laugen mit anschließendem Seifen) und die „Ölbehandlung“ (Laugen mit anschließendem Ölen) stammen ursprünglich aus Skandinavien. Sie verleihen unbehandeltem Holz eine natürliche Schutzschicht und bieten auch die Möglichkeit, den Boden optisch zu verändern. Die vielen positiven Eigenschaften eines Holzbodens werden durch diese Behandlungen nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, so wird es durch ein Behandlung mit Öl beispielsweise viel leichter kleinere Schadstellen im Boden zu renovieren.

Die Firma Faxe ist bemüht, ihre Produkte optimal aufeinander abzustimmen und so gleichbleibend gute Ergebnisse zu ermöglichen. Aufgrund der langen Erfahrung in der Produktion von Holzpflegeprodukten, dem über Jahrzehnte angehäuftem Spezialwissen gelingt es ihr auch besonders gut.

Wie werden Holzoberflächen in Skandinavien traditionell behandelt ?

Laugen und Seifen

Das Behandeln von Holz mit Lauge und Seife ist die klassische skandinavische Methode der Versiegelung.

Die natürliche, holztypische Optik bleibt bei dieser Methode erhalten. Die Unterhaltsreinigung des Bodens wird enorm vereinfacht. Daher ist dieses Vorgehen inzwischen eine der beliebtesten Methoden im anspruchsvollen – und stark beanspruchten – Objektbereich.