Dennebos

Dennebos ist holländisch und bedeutet Tannenwald. Passender hätte der Gründer, Jos Dennebos, des niederländischen Parkettherstellers gar nicht heißen können. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine Holzbodenmanufaktur, die sich auf die Herstellung hochwertiger, individueller und besonders schöner Parkettböden spezialisiert hat.

Cattle-Dielen von Dennebos bestehen aus zwei Schichten. Oder einem knappen Dutzend. Es kommt nämlich ganz darauf an, wie man zählt. Die erste Schicht der Dennebos-Dielen gibt jedenfalls keine Rätsel auf: 5,5 Millimeter massives Eichenholz, ausschließlich aus europäischen Wäldern und ausgestattet mit einem lückenlosen Herkunftsnachweis. Es ist die zweite Schicht, die die Grundlage für die rätselhaften Anfangssätze bildet. Und für die außergewöhnliche Formstabilität der Dielen aus dem Hause Dennebos sorgt.

Extra-stabile Dielen

gebürstete Dielen von Dennebos„Multiplex“ nennt der Fachmann den Holzwerkstoff, aus dem die besagte zweite Schicht gefertigt ist. Sie besteht aus mehreren Lagen Sperrholz. Genauer gesagt handelt es sich um Birkenholz. Diese Schichten verleimt man kreuzweise miteinander, so dass sie eine besonders stabile Trägerplatte für die Deckschicht aus Eichenholz bilden. Das sogenannte „Arbeiten“ des Holzes, das für Fugenbildung und Wölbungen verantwortlich ist, lässt sich durch die Kreuzverleimung stark minimieren.

Auftragsbezogene Produktion

tiefschwarze Dielen aus EicheIm Ergebnis entstehen mehrschichtige Holzbodenelemente, die Form und Funktion beispielhaft harmonisch vereinen. Die Deckschicht aus massivem Eichenholz schmeichelt jedem Betrachter. Gleichzeitig ist sie so dick, dass mehrere Renovierungen möglich sind. Bedingt durch die mehrschichtige Trägerplatte treten kaum Wölbungen oder Risse auf.

Ursprünglich wurde die Firma Dennebos als regionales Sägewerk gegründet. 1995 begann man mit der Produktion der verlegefertigen Cattle-Dielen. Inzwischen beschäftigt die Firma über 50 Mitarbeiter. Ihr Hauptsitz befindet sich seit ihrer Gründung in der niederländischen Gemeinde Raalte. Damals wie heute erfolgt die Produktion bei Dennebos auftragsbezogen. Etwa 3000 m² Dielen fertigt das Unternehmen pro Woche an – jeweils genau abgestimmt auf die Bedürfnisse der Kunden.

Individuelle Oberflächen

geölte Oberflächen von Dennebos DielenEbenso individuell wie die Produktion der Dielen erfolgt die abschließende Oberflächenbehandlung. Sie verleiht dem Boden den notwendigen Schutz. Gleichzeitig bietet sie enorme gestalterische Möglichkeiten. Denn die Textur und Optik der sichtbaren Holzoberfläche können durch verschiedene Materialien und Techniken beeinflusst werden.

Geradezu perfektioniert haben die Mitarbeiter von Dennebos das sogenannte „Räuchern“. Dabei wird die Farbe des Holzes zu einem warmen, dunklen Braun. Durch Hartöle mit oder ohne Pigmentanteil können auch Farbwirkungen von weiß bis tiefschwarz erzielt werden. So entsteht eine beeindrucke Vielfalt unterschiedlicher Dekore. Jene Vielfalt, die die Grundlage für Individualität bildet.

Was hat das Dennebos-Sortiment noch zu bieten?

Stausee-Holz

Hölzer mit bewegter Geschichte: Seit einigen Jahren verarbeitet Dennebos exotische Hölzer aus einem Stausee in Suriname zu Holzböden.

Vor der Weiterverarbeitung müssen diese Hölzer zunächst per Boot „geerntet“ werden.