Berg & Berg

Bodenbeläge spielen in der südschwedischen Gemeinde Ronneby seit Jahrzehnten eine durchaus wichtige Rolle. Denn hier ist die Tarkett-Unternehmensgruppe seit langem der wichtigste Arbeitgeber.

Früher produzierte die Unternehmensgruppe in Ronneby Linoleum, heute sind es elastische Bodenbeläge aus PVC. In einem Teilort der Gemeinde werden aber immer noch Naturböden hergestellt. In Kallinge nämlich fertigen die 67 Mitarbeiter der Firma Berg & Berg  hochwertigesAB Fertigparkett.

Sorgfältiges Handwerk und liebevolle Verarbeitung

Die Unternehmensphilosphie von Berg & Berg ist naturgemäß eine ganz andere als beim benachbarten internationalen Boden-Giganten. Hier stehen handwerkliche Sorgfalt und die Liebe zum Produkt im Vordergrund. Diese Eigenschaften zeigen sich in einer durchdachten Entwicklung, gründlicher Rohstoffauswahl, feiner Verarbeitung und perfektem Finish. All das führt zu einem Produkt, das auch in den Details stimmig ist und so für ein ganzes Leben geschaffen ist.

Berg & Berg verspricht seinen Kunden folgendes auf die Hand: Die Mitarbeiter in Kallinge nehmen sich etwas mehr Zeit, ihren Boden nach allen Regeln der Kunst zu fertigen. Und kreieren so besonders widerstandsfähige, langlebige und wertbeständige Fertigparkett-Elemente. Außerdem sind die Böden dank ihrer perfekten Verarbeitung besonders leicht zu verlegen.

Berg & Berg ist eine Qualitätsmarke. Diese Böden sind nichts für den Baumarkt, sondern werden ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Hierdurch erhält der Kunde neben hervorragenden Produkten auch noch umfassende Beratung und besten Service. Neben all diesen Merkmalen unterscheidet sich Berg & Berg von den Mitbewerbern vor allem in einem entscheidenden Punkt.

Das Sortiment – zertifiziert ökologisch

FSC natureplus und Ökotest

Das Unternehmen aus Kallinge hat eine klare Zielsetzung _ ökologisch ausgezeichnetes Parkett. Es strebt die ökologische Marktführerschaft an. Im Rahmen dieser Philosophie wird das komplette Sortiment nach und nach auf FSC-zertifizierte Hölzer umgestellt. Das FSC-Siegel (vergeben vom Forest Stewardship Council) garantiert die Einhaltung hoher ökologischer und sozialer Standards bei der Waldbewirtschaftung. Mehr noch: Als weltweit erster Hersteller geölter Böden verfügt Berg & Berg über das Natureplus-Zertifikat, ein europäisches Qualitätssiegel für umweltgerechte und gesundheitsverträgliche Holzprodukte.

Auch in der Produktion im Sägewerk in Kallinge ist diese ökologische Ausrichtung erkennbar, so dass die importierten Rundhölzer hier bis auf den letzten Span verarbeitet werden. Die schönste Stämme werden für besonders breite Landhausdielen verarbeitet, kleinere Stämme finden Verwendung im Dreistabprogramm mit rustikalen, astigen Sortierungen. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang die Sortierstation, wo erfahrene Mitarbeiter entscheiden, welches Holz in welche Sortierklasse gehört. Inzwischen werden sie dabei durch ein optisch-elektronisches System unterstützt.

Doppelte sichere Verlegung

Nach dem Pressen, Konditionieren und Trennen des mehrschichtigen Fertigparketts erfolgt die Profilierung. Seit einigen Jahren wird in diesem Produktionsschritt das selbstentwickelte Svedloc-Profil eingeschnitten. Dabei handelt es sich um eine Klickverbindung. Die Verlegeanleitung von Berg & Berg sieht zusätzlich auch noch die Verleimung der einzelnen Elemente vor. So wird eine sehr viel festere Verbindung als beim leimlos verlegten Böden erreicht. Das schwedische Prüfungs- und Forschungsinstitut hat dies in einem Test wissenschaftlich nachgewiesen. Berg & Berg hat auch das passende Motto für diese technisch überzeugende Lösung bereit: „Loc und Leim, doppelt hält besser.“ Oder international formuliert: „Better safe than sorry.“

Eine transnational verständliche Formulierung macht im Falle von Berg & Berg aber durchaus Sinn. Denn die Böden aus Blekinge (so heißt die Landschaft die Kallinge umgibt) werden inzwischen neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch in Italien, Belgien und den Niederlanden erfolgreich vertrieben.

Was bedeuten die Zertifizierungen bei Berg & Berg?

Welche Richtlinien gelten für Natureplus?

Das natureplus-Siegel wird von der gleichnamigen Organisation vergeben. Mitglieder sind Hersteller, Händler und Verarbeiter von Holzprodukten, sowie Gewerkschaften und Umweltverbände.

Die von natureplus zertifizierten Produkte müssen ein Maximum an gesundheitlicher Verträglichkeit, Umweltverträglichkeit und Gebrauchstauglichkeit aufweisen. Diese strengen Regelungen führen übrigens dazu, dass maximal 20 Prozent der Produkte einer Produktkategorie mit dem Qualitätszeichen ausgezeichnet werden können, um eine entsprechende Lenkungswirkung dieses Zeichens im Sinne der Förderung einer nachhaltigen Baukultur zu erreichen.